Island Reise: So sparst du Geld

Island Reise: So sparst du Geld

Island ist ein teures Urlaubsland und eine Reise dorthin ist immer mit ein paar Kosten verbunden. Dies sollte dich jedoch nicht davon abschrecken lassen, das wunderschöne Land zu besuchen und dort eine tolle Zeit zu verbringen. Wir verraten dir, wie du am besten Geld sparst.

1. Mietauto

Wenn du nach Island kommst, wirst du schnell feststellen, dass es sinnvoll ist ein Mietauto zu buchen. Die Wege zwischen den Orten sind weit und das Wetter meist relativ bescheiden. Es ist ratsam bereits im Vorfeld ein Auto zu buchen und dabei die Anbieter miteinander zu vergleichen. Sinnvoll ist es auch, direkt bei der Buchung alle nötigen Versicherungen abzuschließen.

2. Reisezeit

Der Sommer ist der beliebteste Reisemonat und die meisten Touristen kommen zwischen Mai und August. Ab Herbst wird es nicht nur ruhiger, sondern auch etwas günstiger. Hotels, Mietwagen und auch Flüge sinken in den Preisen und somit kannst du auch hier eine Menge Geld sparen.

3. Unterkunft

Du solltest dir die Frage stellen, ob du unbedingt ein Hotel benötigst, oder nicht vielleicht eine Ferienwohnung, Hütte, oder Airbnb-Unterkunft reicht. Die meisten Hotels auf Island sind ziemlich teuer und besonders in der Nähe von Hotspots kannst du Unmengen an Geld ausgeben. Schaue deshalb ruhig auch in der näheren Umgebung.

4. Auf eigene Faust

Es gibt viele Tourenanbieter in Island, bei welchen du eine Rundreise buchen kannst. Die Frage ist, ob du das wirklich benötigst. In Island ist es möglich einige Dinge auf eigene Faust zu machen. Nicht für jede Aktivität benötigst du eine organisierte Tour.

5. Essen

Restaurants in Island sind relativ teuer. Selbstverständlich kannst du ruhig in Island essen gehen und dabei die regionalen Restaurants unterstützen. Besonders beliebt sind aber die isländischen Hot-Dogs. Diese gibt es recht kostengünstig an kleinen Verkaufsstellen, mittlerweile auch vegan. Am günstigsten wird es aber, wenn du einfach selber kochst und dir eine Unterkunft mit Küche suchst. 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.