3 ultimative Spartipps für deinen nächsten Traumurlaub

3 ultimative Spartipps für deinen nächsten Traumurlaub

Geld sparen ist gar nicht so schwer, wie ihr vielleicht denkt. Wichtig ist vor allem, dass ihr ein festes Ziel vor Augen habt und was könnte es da besseres geben, als eure nächste Traumreise?

1. Ein Ziel festlegen

Spart nicht für einen möglichen Urlaub, für irgendein Reiseziel, sondern für einen expliziten Ort. Eine Reisekasse für alle möglichen Reisen ist weniger effektiv als eine einzelne Kasse, oder ein einzelnes Konto für das lang ersehnte Traum-Reiseziel. 

2. Unzugängliches Konto, Sparbuch, oder Spardose

Es lässt sich viel leichter sparen, wenn ihr keinen Zugriff auf das Konto, oder die Spardose habt. Die einfachste Lösung für ein Konto wäre dafür ein Sparbuch. Hiefür musst du nämlich immer deine Bank aufsuchen, um an dein erspartes Geld zu kommen. Wenn dies nicht möglich ist, kannst du natürlich auch ein ganz normales Konto anlegen. Wichtig ist, dass du das Geld nicht auf deinen regulären Konten sparst. 

Bei der Spardose kannst du ganz klassisch vorgehen und ein Sparschwein benutzen, welches du wirklich am Ende aufschlagen musst. Vielleicht erscheint dir diese Variante im ersten Moment etwas kindisch, aber du wirst sehen, dass es viel leichter fällt, wenn du nicht weißt, wie viel Geld im Sparschwein ist. Selbstverständlich ist die Überwindung das Schwein zu zerschlagen riesig, weshalb du dort gut und gerne ein Jahr lang sparen kannst, bevor du es vernichtest.

3. Feste Beträge, Dauerauftrag, Mindestbeiträge

Leg‘ vorher genau fest, wie viel Geld du täglich, wöchentlich, oder monatlich sparen möchtest. Am einfachsten geht dies mit einem Dauerauftrag. Das Geld wird monatlich automatisch auf dein Sparbuch, oder Sparkonto überwiesen und geht somit quasi in deine Fixkosten ein. So tut es weniger weh und am Ende wirst du einen guten Betrag gespart haben.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.